Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someone

menschen_schattenAufgrund von Recherchen für meinem Blog ist mir aufgefallen, dass es sehr schwer geworden ist, sich über die ganzen Gegen-Bewegungen zu informieren.

In den Suchmaschinen findet man meistens nur Beiträge von Nachrichtenseiten. Zudem sind eine Vielzahl neuer Bewegungen hinzugekommen und andere haben sich aufgelöst.

Anfangs wurden die Kundgebungen immer Montags veranstaltet. Mittlerweile finden einige Kundgebungen auch Mittwochs, Freitags oder Sonntags statt.

Dies erschwert zusätzlich die Möglichkeiten sich vernünftig zu Informieren. Daher versuche ich, eine Übersicht zu erstellen, die alle Termine und Organisationen auflistet, die solche Kundgebungen und Demonstrationen ausführen.

Meine Übersicht findet Ihr auch unter der Domain: SagNeinzuPEGIDA.de

Weitere Bündnisse und Organisationen findet Ihr im Wiki

 .. gesamter Beitrag


dresden_neumarktDie Stadt Dresden ist in der Vergangenheit schon häufiger aufgefallen, in dem Sie den Anschein erweckt, rechtsextreme Kräfte zu schützen und gegen linke Kräfte massiv vorzugehen. Aktuell macht die Stadt Schlagzeilen wegen der Montagsdemonstrationen von PEGIDA.

Vor allem die Demonstration am 19.02.2011 dürfte noch vielen in Erinnerung sein. Über 20.000 Menschen haben den Aufmarsch von etwa 3.000 Rechtsextremen blockiert. Es gab auch massive Ausschreitungen von Linksextremen, was aber nicht toleriert, dass die Polizeikräfte willkürlich handeln und einschreiten. So habe etliche Neonazis, am Samstag das linke Wohnprojekt „Praxis“ in Dresden angegriffen. Der Angriff ging etwa 15 Minuten lang, es wurden Steine geschmissen und Fensterscheiben eingeschlagen. Zwar waren einige Polizeieinheiten vor Ort, es wurde aber nicht eingegriffen oder Verstärkung gerufen... gesamter Beitrag


Bild: Laura Poitras / Praxis Films – CC BY 3.0

Gestern wurden die beiden Dokumentationen „Jagd auf Snowden“ (12.01. 22:45 Uhr) und „Schlachtfeld Internet (12.01. 23:30 Uhr) auf ARD ausgestrahlt. Die Dokumentationen sind jetzt auch in der Mediathek abrufbar. Leider können diese nur von Internetanschlüssen aus Deutschland abgerufen werden. Die gleiche Problematik betraf bereit das Interview mit Edward Snowden.

Hintergrund zur Sendung: Die Story im Ersten: Jagd auf Snowden

“Jagd auf Snowden” erzählt die wahre Geschichte der Flucht Edward Snowdens. Es ist eine David-gegen-Goliath-Geschichte, an deren Ende sich Snowden ins Moskauer Exil rettet und die Supermacht USA blamiert ist. Die USA hatten ein Flugzeug illegal zur Landung gezwungen und alle diplomatischen Register gezogen. Und das FBI war nicht davor zurückgeschreckt, Snowdens Vater für seine Zwecke einzuspannen... gesamter Beitrag


Der Energiekonzern Electricité de France (EdF) will im englischen Hinkley Point eines der größten Atomkraftwerke der Welt bauen. Finanzierbar ist das Projekt aber nur mit massiven Subventionen durch die britische Regierung, die klar gegen EU-Wettbewerbsrecht verstoßen. Die vorhergehende EU-Kommission hat in ihrer vorletzten Sitzung diese Atombeihilfen genehmigt.

Diese skandalöse Entscheidung öffnet dem Bau neuer Atomkraftwerke in Europa Tür und Tor. Die österreichische Regierung will beim Europäischen Gerichtshof dagegen klagen, die EWS haben direkt bei der EU-Kommission Beschwerde eingelegt.

Doch nur wenn der Druck der Bürgerinnen und Bürger höher wird als der Einfluss der Atomlobby, können wir die neu ernannte EU-Kommission dazu bewegen, die Fehlentscheidung zurückzunehmen. Der Beschwerdeweg steht jeder EU-Bürgerin und jedem EU-Bürger offen und ist ohne Kostenfolgen... gesamter Beitrag


Die EDA (Europäische Demokratische Anwältinnen und Anwälte) unterstützt die europäische Kampagne zur Unterzeichnung einer Petition, die sich an den Präsidenten der Europäischen Kommission, die Europäische Kommission und an die Kommission für Menschenrechte des Europäischen Parlaments wendet. Mit dieser Petition rufen wir dazu auf, eine europäische Richtlinie zu erlassen, die die Identifizierung von Polizeibeamten auf Grundlage einer Entscheidung des Europäischen Parlaments ermöglicht.

Es ist unsere Absicht, die höchstmögliche Zahl von Unterschriften in allen EU-Mitgliedstaaten zu sammeln, um sie im Februar 2015 den Europäischen Autoritäten zu überreichen.

Wir fordern den Präsidenten der Europäischen Kommission, die Europäische Kommission und die Kommission für Menschenrechte der Europäischen Union auf, die notwendigen Schritte zu unternehmen und eine Debatte einzuleiten, damit eine Direktive oder ein Rahmenbeschluss durchgesetzt werden kann... gesamter Beitrag


petition_netzneutralitätDas Internet ist in Gefahr. Das EU-Parlament hatte mit großer Mehrheit erst im April 2014 beschlossen, strenge Regeln zur Netzneutralität zu schaffen. Doch die Bundesregierung setzt sich aktuell im EU-Rat dafür ein, diese Entscheidung aufzuheben. Angela Merkel hat sich gerade bei Vodafone dafür ausgesprochen, das Zweiklassen-Netz zu schaffen. Das hätte zur Folge, dass besonders beliebte Dienste im Internet in Zukunft über kostenpflichtige Überholspuren nutzbar sind, während andere Dienste dadurch benachteiligt werden.

Das Internet wäre damit nicht mehr neutral und die Meinungsfreiheit und Vielfalt in Gefahr.

In einem Internet ohne Netzneutralität regieren große Provider, sie entscheiden und kontrollieren, welche Inhalte in welcher Geschwindigkeit und zu welchem Preis durchgeleitet werden. Die großen Telekom-Konzerne sind stark und einflussreich und bezahlen hunderte von Lobbyisten... gesamter Beitrag


Viel wurde aufgrund der sogenannten neuen Montagsdemonstrationen über die politischen Beweggründe diskutiert. Eine klare Definition war aber meist schwer abzuleiten. Zwar konnte man einige personalisieren wie Jürgen Elsässer und Ken Jebsen stark kritisieren, aber nicht gleich die ganze Bewegung in eine gewisse politische Schublade schieben.

Vielmehr werden sich einfach einige wenige an den Massen bereichert haben, indem Sie Ihre Auflagen für Bücher und Magazine erhöhen konnten.

Es machte aber auch deutlich, dass sich durch fadenscheinige Argumente viele Menschen auf die Straße bewegen lassen. Dieser Umstand kommt den neuen Bewegungen zugute.

Dies ist aber nicht nur ein Phänomen, was in Deutschland vorherrscht. In einigen EU-Staaten bekommen rechtskonservative Parteien immer mehr Zuspruch. Auch die Afd in Deutschland versucht in diesen Gewässern zu fischen und könnte noch Reich belohnt werden... gesamter Beitrag


StopTTIPWir fordern die Institutionen der Europäischen Union und ihre Mitgliedsstaaten dazu auf, die Verhandlungen mit den USA über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) zu stoppen, sowie das Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) mit Kanada nicht zu ratifizieren.

Wir wollen TTIP und CETA verhindern, da sie diverse kritische Punkte wie Investor-Staat-Schiedsverfahren und Regelungen zur regulatorischen Kooperation enthalten, die Demokratie und Rechtsstaat aushöhlen. Wir wollen verhindern, dass in intransparenten Verhandlungen Arbeits-, Sozial-, Umwelt-, Datenschutz- und Verbraucherschutzstandards gesenkt sowie öffentliche Dienstleistungen (z. B. Wasserversorgung) und Kulturgüter dereguliert werden. Die selbstorganisierte EBI unterstützt eine alternative Handels- und Investitionspolitik der EU.

.. gesamter Beitrag

NO_IMKEin breites Bündnis aus antirassistischen, kurdischen und linken Gruppen hat zu Protesten gegen die Innenministerkonferenz (IMK) am 11.-12.12.2014 in Köln aufgerufen. Bereits für den 6.12.2014, 13 Uhr hat es eine bundesweite Großdemonstration mit bis zu 5000 Teilnehmenden am Friesenplatz angemeldet. Die Veranstalter kritisieren die bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und fordern eine Aufhebung des PKK-Verbots.

Auf der Konferenztagesordnung der Innenminister der Länder und des Bundesinnenminister Thomas de Maizière stehen u.a. ‘organisierte Einbruchskriminalität’, ‘Hooligan- und Ultragewalt’, so wie die deutsche Asylpolitik. Das Bündnis befürchtet, dass die Innenminister bei dem Thema ‘organisierte Einbruchskriminalität’ Absprachen über die Abwehr von Armutsmigration treffen werden. „Europas Außengrenzen sind zu einer Festung gemacht worden, die sich gegen Flüchtende und Migrierende abschottet... gesamter Beitrag


detektDetekt

Mit dem Programm Detekt kann man seinen Windows Computer nach spezieller Schadsoftware durchsuchen lassen. Detekt soll unter anderem FinFisher/FinSpy, Gh0st, das Remote Control System des Hacking Teams und BlackShades aufspüren können.

Das Entfernen solcher Programme ist mit Detekt nicht möglich. Zudem können auch nur bereits bekannte Versionen endeckt werden.

Detekt ist in Python geschrieben und Open Source. Der Quellcode von Detekt steht auf GitHub bereit. Von dort kann die Software auch als ausführbare Datei heruntergeladen werden.

PRISMbreakprism-break.org

Auf der Webseite prism-break.org sind einige alternative Programme aufgelistet, die die Sicherheit auf dem Computer, Smartphone und weiteren Geräten erhöhen kann. Die Auflistungen sind sortiert nach den verschiedenen Plattformen, wie Android, iOS, BSD, Linux, OS X oder Windows. Auch für Router und Server werden Empfehlungen bereitgestellt... gesamter Beitrag



WEITER