FSA15_München

Wir planen am 10. Oktober eine Demonstration gegen Überwachung im Rahmen der Freiheit statt Angst Tour 2015 in München. Unsere Forderungen:

  • Vorratsdatenspeicherung in Deutschland und europaweit verbieten
  • Keine pauschale Registrierung aller Reisenden (PNR-Daten, Maut)
  • Keine Informationsweitergabe an andere Staaten
  • Vollständige Aufklärung im Skandal um BND und NSA
  • Schutz vor Überwachung durch ausländische Geheimdienste
  • Asyl und sicheren Aufenthalt für Whistleblower
  • Keine geheime Durchsuchung von Endgeräten, weder online noch offline
  • Keine Überwachung und Filterung von Internet-Kommunikation
  • Abschaffung der Erhebung biometrischer Daten, sowie von RFID-Ausweisdokumenten
  • Elektronische Krankenkarte und eHealth stoppen
  • Förderung von Ende zu Ende Verschlüsselung auf Basis Freier Software
  • Offene Schnittstellen für Kommunikationsplattformen festlegen
  • Dezentralität fördern
  • Eine starke europäische Datenschutzgrundverordnung
  • Kein Datenhandel durch TTIP, TISA, CETA & Co

Nach derzeitiger Planung werden wir am Platz vor dem Residenztheater um 13:30 beginnen und danach an der Staatskanzlei und dem amerikanischen Generalkonsulat vorbei mit unserem Demozug dann am Odeonsplatz unsere Schlusskundgebung halten.

weitere Informationen

ZF15TAKE THE RED PILL!

„Schluckst du die blaue Pille, ist alles aus. Du wachst in deinem Bett auf und glaubst an das, was du glauben willst. Schluckst du die rote Pille, führe ich dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus!“

Der Film Matrix aus dem Jahr 1999 ist ein Klassiker – und wir wissen: Natürlich schluckte Keanu Reeves die rote Pille. Die Pille der unangenehmen Erkenntnis und Wahrheit. Die werfen auch wir ein und kriechen mit Euch in den verzweigten Kaninchenbau des Zündfunk Netzkongress 2015.

Netz, Medien, Wissenschaft und Kultur im Reality Check

Wie weit sind wir noch von der Matrix entfernt? Ist das Silicon Valley die bessere Weltregierung? Was passiert, wenn Lebenskonzerne unsere Wünsche von der Tastatur ablesen? Und: Wird der Mensch sein eigener Terminator?
Nach der Premiere 2013 und der Fortsetzung 2014 veranstaltet das Bayern 2-Szenemagazin Zündfunk auch 2015 wieder den Zündfunk Netzkongress: zwei Tage mit Vorträgen, Workshops, Diskussionen und jeder Menge Pop – am 9.

weitere Informationen

FSA15_KölnVorratsdatenspeicherung und BND-Skandal zeigen: Unsere Bundesregierung liefert uns einem Zustand permanenter Kontrolle aus. Damit muss Schluss sein! Doch anstatt zu handeln, werden wir für dumm verkauft. Von Aufklärungswille kann da ganz und gar nicht die Rede sein. Wir haben genug vom Sicherheits-Theaterdonner, der den Abbau unserer Grundrechte begründen soll. Denn nichts kann unsere Freiheit und Sicherheit so gut schützen, wie eben diese Grundrechte. Dafür sind sie nämlich da.

Wer überwacht wird, ist niemals frei!

Neue Überwachungsgesetze und Kontrolltechnologien zerstören unsere Freiheit und Selbstbestimmung. Demokratie lebt durch angstfreie Meinungsäußerung und überwachungsfreie Rückzugsräume. Diese zu verteidigen liegt in der Verantwortung von uns allen!

Wir wollen eine freie, demokratische und offene Gesellschaft. Wir wollen Solidarität statt Misstrauen.

weitere Informationen

FrOSConFreie Software und Open Source – das sind die Themen der FrOSCon. Jedes Jahr im Spätsommer veranstaltet der Fachbereich Informatik der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mit Hilfe der LUUSA und des FrOSCon e.V. ein spannendes Programm mit Vorträgen und Workshops für Besucher aller Altersklassen, die Freie Software nutzen, kennenlernen wollen oder selbst entwickeln. Eine Ausstellung mit Ständen von Open-Source Projekten und Firmen rundet das Angebot ab. Beim Social Event am Samstagabend können sich Besucher, Vortragende und HelferInnen austauschen und zusammen feiern.



weitere Informationen

WEITER