Apple: Datenschutzrechtliche Selbstauskunft nach DSGVO

25.05.2018 – 00:44 Uhr

Ich habe heute von meinem Recht auf Auskunft von personenbezogenen Daten Gebrauch gemacht und Apple angeschrieben,

Zur gleichen Zeit, erhalte ich eine Empfangsbestätigung von Apple.

25.05.2018 – 10:39 Uhr

Der Apple-Store meldet sich per E-Mail bei mir. Hier kann man mir nicht Helfen, „Bla, Bla“. Dies war aber die einzige E-Mail Adresse die ich gefunden habe.

Aber immerhin enthielt die Antwort einen Link (https://support.apple.com/en-us/HT208502) auf einen englischsprachigen Text, dort habe ich eine bessere E-Mail Adresse für mein Anliegen gefunden.

25.05.2018 – 12:40 Uhr

Also habe ich die neue E-Mail Adresse in meinem Formular hinterlegt und Apple erneut angeschrieben.

30.05.2018 – 17:05 Uhr

Apple hat sich wieder gemeldet.

Apple nimmt Sicherheit und Datenschutz der Kunden sehr ernst. Wir entwickeln unsere Produkte und Dienstleistungen vor diesem Hintergrund.

Ich kann diesem Marketing-Gelaber einfach keinen Glauben schenken. Wenn dem so wäre, warum macht Ihr diesen Prozess so kompliziert??

…Wenn Ihre Apple ID innerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz aufgesetzt wurde, würden wir Sie gerne auf unsere Internetseite verweisen

https://privacy.apple.com

Wenn Sie nach erhalt aller Daten Ihren Apple Account dauerhaft löschen möchten, besuchen Sie ebenfalls die obrige Seite.

Das sich Apple zur Obrigkeit zählt wundert mich nicht.

Für technische Hilfestellung und um Ihre Geräte so sicher wie möglich nutzen zu können, bitten wir Sie den technischen Support von AppleCare zu kontaktieren. Um Zeit zu sparen, können Sie auch eine Support Anfrage online stellen. Beschreiben Sie einfach kurz Ihr Problem und wählen Sie wann Sie mit uns sprechen wollen.

Besuchen Sie dazu einfach unsere Apple Support Seite:…

Ich nutze schon länger keine Apple Produkte mehr und hatte auch nie eine Anfrage dazu gestellt. Warum habe ich das Gefühl, dass Apple die DSGVO nicht ernst nimmt? `*,…ò_Ó…,*´

30.05.2018 – 23:39 Uhr

Ich habe Apple erneut angeschrieben.

…ich bitte Sie meiner Datenschutzrechtlichen Selbstauskunft nach DSGVO, sowie der Löschung meiner Daten nachzukommen.

Andernfalls sehe ich mich gezwungen, die zuständige Datenschutzbehörde über diesen Vorgang zu informieren…

31.05.2018 – 17:39 Uhr

Apple meldet sich anscheinend nur mit Textbausteinen.

…Gerne können Sie die Datenschutzrechtliche Selbstauskunft, wenn Ihre Apple ID innerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz aufgesetzt wurde, auf unserer Internetseite beantragen:

https://privacy.apple.com

11.06.2018 – 20:31 Uhr

Ich habe beim LDI NRW Beschwerde wegen Apple eingereicht und den Ablauf geschildert.

21.06.2018 – 10:55 Uhr

Das LDI NRW hat den Vorgang, bezüglich Apple, an das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) weitergeleitet.

26.06.2018

Diese Unternehmen haben die Frist verstreichen lassen:

  • Apple
  • Deutsche Bahn
  • Deutsche Post
  • WhatsApp

26.06.2018 – 20:41 Uhr

Ich habe das LDA Bayern darüber in Kenntnis gesetzt, dass Apple die Frist verstreichen lassen hat.

02.07.2019

Aus Zeitgründen habe ich mich um die noch offenen Vorgänge nicht weiter gekümmert. Das werde ich jetzt nachholen. Zudem bin ich mittlerweile Umgezogen, auch meine E-Mail Adresse hat sich geändert, daher werde ich mein Auskunftsersuchen zum Teil erneut stellen.

02.07.2019 – 19:30 Uhr

Gerade habe ich Apple eine neue Anfrage per E-Mail zukommen lassen.

02.07.2019 – 20:19 Uhr

Apple verweist mich wieder auf die eigene Webseite.


Apple stellt einen Online-Dienst zur Verfügung, der Ihnen dabei hilft, die persönlichen Informationen, welche Sie bei Apple speichern, zu verstehen, zu kontrollieren und zu löschen:
 
https://privacy.apple.com

04.07.2019

Dann versuche ich es gerne erneut über diese Seite. Immerhin hatte ich das damals nicht im Tagebuch vermerkt, dass ich meine Daten damals nicht löschen konnte (wg. iTunes Guthaben).

Nachdem ich mein Passwort zurückgesetzt habe (nebenbei kann ich kein 50 stelliges Passwort verwenden), werde ich auf eine englischsprachige Seite weitergeleitet.

Bildschirmfoto der Webseite mit englischer Sprache.

Super, meine Daten kann ich anfordern. Dies dauert aber bis zu 7 Tage. U_U

Select the data you’d like to download, and we’ll prepare a copy for you. This process may take up to seven days.

To ensure the security of your data, we use this time to verify that the request was made by you.

Und meinen Account kann ich wegen dem iTunes Guthaben nicht löschen. Ich muss jetzt 24 cent irgendwie ausgeben. Dabei nutze ich keine Apple Produkte und erst recht werde ich kein Geld ausgeben, damit ich meine Daten bei dem Konzern endlich löschen kann. >:@

Wenn mir wenigstens die Möglichkeit angeboten würde, dass ich mein Guthaben an jemanden versenden könnte. Ein Spenden Button wäre auch eine alternative.

Nachdem ich mich wieder mit der Support-Seite (bin ich Froh, dass ich der englischen Sprache mächtig bin) auseinanderzusetzen durfte und zu meinem Anliegen nichts finde. Bin ich wieder an dem Punkt wie damals, diesen Fall der Datenschutzbehörde mitzuteilen.

Jetzt habe ich doch noch was gefunden, Apple bietet mir an, mich anzurufen.

Ihr Telefon wird umgehend läuten.

Wir rufen xxx an. Wir sind in ca. 2 Minuten für Sie da.

Nach drei Versuchen vom Apple Hotline-Bot, ist dann auch endlich ein Gespräch zustande gekommen. 😂 Das Guthaben wird jetzt gelöscht und morgen kann ich dann meinen Account endlich löschen. (゚ヮ゚)

05.07.2019

Da ich noch auf den Download meiner Daten warte, werde ich meinen Account noch nicht löschen.

10.07.2019

Ich habe meine persönlichen Daten von Apple gedownloadet und mir angeschaut. Also lasse ich jetzt meinen Account löschen.

…Wenn ein Account gelöscht wird, ist Apple nach besten Kräften bestrebt, alle mit deinem Account verbundenen personenbezogenen Daten zu löschen. Wir bewahren jedoch Daten auf, um andere rechtliche Verpflichtungen einzuhalten, wie z. B. die Aufbewahrung von Transaktionsdaten, die möglicherweise deine Daten enthalten, zu Rechnungslegungszwecken. Wir müssen Daten möglicherweise auch aufbewahren, um einem Prozessvergleich oder einem anderen äquivalent angeordnetem Verfahren Folge zu leisten…

…Aus Sicherheitsgründen prüfen wir jede Anfrage, bevor wir einen Account löschen. Dieser Vorgang kann bis zu sieben Tage dauern. Dein Account bleibt aktiv, solange die Überprüfung andauert….