Apple: Datenschutzrechtliche Selbstauskunft nach DSGVO

25.05.2018 – 00:44 Uhr

Ich habe heute von meinem Recht auf Auskunft von personenbezogenen Daten Gebrauch gemacht. Folgende Unternhemen habe ich angeschrieben:

  • Apple, Beitragsservice, Bertelsmann, Boniversum, Bürgel, Deutschen Bahn, Deutsche Telekom, Foodora, Payback, Telefónica, WhatsApp

Zur gleichen Zeit, erhalte ich eine Empfangsbestätigung von Apple.

25.05.2018 – 10:39 Uhr

Der Apple-Store meldet sich per E-Mail bei mir. Hier kann man mir nicht Helfen, „Bla, Bla“. Dies war aber die einzige E-Mail Adresse die ich gefunden habe.

Aber immerhin enthielt die Antwort einen Link (https://support.apple.com/en-us/HT208502) auf einen englischsprachigen Text, dort habe ich eine bessere E-Mail Adresse für mein Anliegen gefunden.

25.05.2018 – 12:40 Uhr

Also habe ich die neue E-Mail Adresse in meinem Formular hinterlegt und Apple erneut angeschrieben.

30.05.2018 – 17:05 Uhr

Apple hat sich wieder gemeldet.

Apple nimmt Sicherheit und Datenschutz der Kunden sehr ernst. Wir entwickeln unsere Produkte und Dienstleistungen vor diesem Hintergrund.

Ich kann diesem Marketing-Gelaber einfach keinen Glauben schenken. Wenn dem so wäre, warum macht Ihr diesen Prozess so kompliziert? 😒

…Wenn Ihre Apple ID innerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz aufgesetzt wurde, würden wir Sie gerne auf unsere Internetseite verweisen

https://privacy.apple.com

Wenn Sie nach erhalt aller Daten Ihren Apple Account dauerhaft löschen möchten, besuchen Sie ebenfalls die obrige Seite.

Das sich Apple zur Obrigkeit zählt wundert mich nicht.

Für technische Hilfestellung und um Ihre Geräte so sicher wie möglich nutzen zu können, bitten wir Sie den technischen Support von AppleCare zu kontaktieren. Um Zeit zu sparen, können Sie auch eine Support Anfrage online stellen. Beschreiben Sie einfach kurz Ihr Problem und wählen Sie wann Sie mit uns sprechen wollen.

Besuchen Sie dazu einfach unsere Apple Support Seite:…

Ich nutze schon länger keine Apple Produkte mehr und hatte auch nie eine Anfrage dazu gestellt. Warum habe ich das Gefühl, dass Apple die DSGVO nicht ernst nimmt? `*,…ò_Ó…,*´

30.05.2018 – 23:39 Uhr

Ich habe Apple erneut angeschrieben.

…ich bitte Sie meiner Datenschutzrechtlichen Selbstauskunft nach DSGVO, sowie der Löschung meiner Daten nachzukommen.

Andernfalls sehe ich mich gezwungen, die zuständige Datenschutzbehörde über diesen Vorgang zu informieren…

31.05.2018 – 17:39 Uhr

Apple meldet sich anscheinend nur mit Textbausteinen.

…Gerne können Sie die Datenschutzrechtliche Selbstauskunft, wenn Ihre Apple ID innerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz aufgesetzt wurde, auf unserer Internetseite beantragen:

https://privacy.apple.com

11.06.2018 – 20:31 Uhr

Ich habe beim LDI NRW Beschwerde wegen Apple eingereicht und den Ablauf geschildert.

21.06.2018 – 10:55 Uhr

Das LDI NRW hat den Vorgang, bezüglich Apple, an das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht  (BayLDA) weitergeleitet.

26.06.2018

Diese Unternehmen haben die Frist verstreichen lassen:

  • Apple
  • Deutsche Bahn
  • Deutsche Post
  • WhatsApp

26.06.2018 – 20:41 Uhr

Ich habe das LDA Bayern darüber in Kenntnis gesetzt, dass Apple die Frist verstreichen lassen hat.