Wir können ein Zeichen setzen

Eingetragen bei: Blog | 0

Es gibt einfach zu viele wichtige Probleme auf dieser Welt, die es Wert sind, dass wir uns mit diesen auseinandersetzen.

Diese Vielfalt an Herausforderungen für uns kann Menschen schnell demotivieren und verschrecken.

Doch selbst als einzelnes Individuum haben wir die Möglichkeit, uns gegen die Ungerechtigkeit auf diesem Planeten zu stellen und andere Menschen zu motivieren, es uns gleich zu tun.

Als ich den bundesweiten Aufruf von #StopWatchingUs für die Demonstration am 27. Juli gelesen habe, wollte ich meinen Tatendrang eigentlich darauf beruhen lassen, nur einen Hinweis auf meiner Webseite zu schreiben.

Ich habe einige Tage ins Land verstreichen lassen und selber die ganze Zeit darauf gehofft, dass jemand in meinem Wohnort eine Demonstration anmeldet. Doch je länger ich gewartet habe wurde es mir klar, dass ich den Stein ins Rollen bringen muss.

Immer wieder habe ich gesehen, wie andere ebenfalls warten wollten, doch worauf warten wir …?

Die Kraft etwas zu bewegen liegt in jedem Einzelnen von euch. Ich war selber überrascht, was ein Einzelner alles bewegen kann.

Wir dürfen unsere Hoffnung und den Glauben nicht verlieren, dass wir nichts mehr ändern können.

Nur wer sich nicht stellt, wird auch zu keiner Veränderung beitragen können.

Mir ist klar, dass das Überwachungsthema nur eins von vielen ist, die wir angehen müssen, um das Leben etwas lebenswerter zu gestalten. Doch wenn wir zusammen es noch nicht einmal schaffen uns auf ein Thema zu konzentrieren, wie sollen wir uns den anderen noch stellen können?

Zudem ist die Überwachung ein zentrales Thema, denn wenn wir alle überwacht und kontrolliert werden, ist es ein Leichtes uns mundtot zu machen.

Wie sollen wir in Zukunft auf die Probleme aufmerksam machen können, wenn die Organe, die uns überwachen schon vorher alle Mittel nutzen werden, um uns im Keim zu ersticken.

Wenn wir es schaffen uns am 26. Oktober alle auf die Straße zu bringen, können wir ein Zeichen setzen. Wenn wir unsere Netzwerke und Kontakte zusammenbringen, an diesem einen Tag gemeinsam ein wirksames Zeichen zu setzen, dann haben wir den ersten großen Schritt getan.

Es gibt so viele wunderbare Ideen, die dazu beitragen können, eine Veränderung zu bewirken. Warum sollten diese nur in euren Köpfen existieren? Nutzt diesen einen Tag und brüllt diese hinaus. Nutzt diese eine Chance und redet mit anderen Menschen und unterstützt euch gemeinschaftlich in eurem Tatendrang.

Last uns diesen einen Tag nutzen um alle einzelnen Individuen zusammenzubringen. Lasst uns an diesem einen Tag die 99 Prozent sein.

Geht am 26.10. auf die Straße – für euch – für eure Mitmenschen – für eine bessere Welt!

0

Hinterlasse einen Kommentar