Payback: Datenschutzrechtliche Selbstauskunft nach DSGVO

25.05.2018 – 00:44 Uhr

Ich habe heute von meinem Recht auf Auskunft von personenbezogenen Daten Gebrauch gemacht. Folgende Unternhemen habe ich angeschrieben:

  • Apple, Beitragsservice, Bertelsmann, Boniversum, Bürgel, Deutschen Bahn, Deutsche Telekom, Foodora, Payback, Telefónica, WhatsApp

26.05.2018 – 09:40 Uhr

Payback hat sich gemeldet und können mein Kundenkonto nicht finden.

…vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme bei PAYBACK bezüglich einer gewünschten Datenlöschung. Gerne prüfen wir umgehend Ihre Anfrage, sobald wir diese einem PAYBACK Punktekonto zuordnen können. Bitte senden Sie uns hierfür einfach Ihre PAYBACK Kundennummer zusammen mit einer kurzen Anliegenschilderung an unser PAYBACK Service Center.

Jetzt wird es etwas komplizierter, da ich die Payback-Karte mindestens 10 Jahre nicht mehr genutzt habe. Aber ich will wissen, ob auch tatsächlich keine Daten mehr von mir vorliegen. Also werde ich die Tage einen weiteren Versuch starten. Mittlerweile meide ich jegliche Bonus- und Treuekarten.

29.05.2018 – 19:59 Uhr

Auch Payback habe ich erneut mit meiner damaligen Adresse angeschrieben.

05.07.2018 – 15:49 Uhr

Ich habe eine Beschwerde an das LDI NRW eingereicht, da ich noch keine Auskunft von der PAYBACK GmbH erhalten habe.

10.07.2018 – 16:10 Uhr

Das LDI NRW Bestätigt mir den Eingang meiner E-Mail bezüglich der PAYBACK GmbH.

16.07.2018 – 14:29 Uhr

Das LDI NRW hat den Fall bezüglich PAYBACK GmbH, an das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht weitergeleitet.

23.08.2018 – 10:47 Uhr

Das LDI NRW hat mir aufgrund der Beschwerde über die PAYBACK GmbH geantwortet.

Ihre Eingabe wurde von der LDI NRW zuständigkeitshalber an uns weitergeleitet. Aufgrund unserer Ermittlungen haben Sie inzwischen Mitteilung von Payback erhalten. Wir schließen den Vorgang damit ab.

Leider habe ich von Payback nie eine Antwort erhalten. (@_@)